Programmierung, Neurolinguistik und das Belohnungszentrum – Was Apps für iOS und Androidsysteme damit zu tun haben.

Der Fachbereich der Neurolinguistik untersucht die Zusammenhänge zwischen Spracherfassung und ihrer Repräsentation in Gehirnstrukturen. In unseren modernen Zeiten spielt sich viel dieser Sprachübermittlung mittels Technologie ab – über Computer und Handys, über Nachrichtendienste und Apps. Besonders interessant ist darum, wie sich diese sprachlichen Impulse auf das Gehirn auswirken, insbesondere auf das Belohnungszentrum, das Neurotransmitter ausschüttet, emotionale Reaktionen auslöst und unser Handeln mitsteuert.

Einige Apps für iOS und Android arbeiten deshalb inzwischen mit künstlicher Intelligenz. Hinter diesem Begriff versteckt sich ein selbstständig lernfähiger Algorithmus, der das Userverhalten analysiert und auf Anfragen reagiert. Ist dieser Algorithmus mit sprachlicher Kompetenz ausgestattet, können Benutzer und KI sogar direkt interagieren und miteinander sprechen. Zwar muss die KI gründlich trainiert werden, dann ist sie aber in der Lage, selbstständig Eingaben zu verstehen und darauf zu antworten. Außerdem merkt sie sich alle erhaltenen Informationen und Rückmeldungen, so dass sie sich bei einer erneuten Interaktion zu einem späteren Zeitpunkt noch besser auf den Benutzer einstellen kann und genauere Informationen in einer noch leichter verständlichen Weise liefern kann. Solche erfolgreichen Interaktionen stimulieren das Belohnungszentrum im Gehirn und hinterlassen einen positiven Eindruck beim Benutzer. Besonders interessant wird darum für uns sein, wie die Immobilienbranche diese neue Technologie anwenden kann, beispielsweise in der Auskunft und Beratung.

Nur ein paar Fragen zu Ihrer Immobilienbewertung

Wie können wir Sie für die kostenlose Bewertung erreichen?

Wir melden uns innerhalb eines Werktages.
⭐⭐⭐⭐⭐
Über 2451 Kunden haben uns bereits vertraut