Immobilienbewertung in Berlin. Die häufigsten Fragen beim Hausverkauf: Checkliste für die wichtigsten Punkte

Hauptstadt Berlin ist einer der am schnellsten wachsenden Immobilienmärkte Deutschlands. Gerade durch den neu eingeführten Mietdeckel verschiebt sich die Marktverteilung und bietet Chancen. Hier einige Antworten auf oft gestellte Fragen.

  • Wie lange dauert der Verkauf meiner Immobilie in Berlin?

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, da hier viele Faktoren mit hineinspielen. Die Preiserwartung, Lage, aktuelle Nachfrage, lokales Angebot, sogar die Jahreszeit können alle beeinflussen wie schnell oder langsam eine Immobilie verkauft werden kann. Durchschnittlich sollten Sie mit einigen Monaten rechnen. Sollten Sie einen schnelleren Verkauf wünschen, haben Sie einige Optionen: Sie können etwa beim Verkaufspreis Kompromisse machen, oder die Vermittlung einem Maklerbüro übergeben um eine größere Zielgruppe mit professionell gestaltetem Marketingmaterial zu erreichen.

  • Zahlt der Verkäufer oder der Käufer die Notarkosten?

Für eine rechtlich wirksame Eigentumsübertragung ist die notarielle Beurkundung zwingend notwendig. Gesetzlich sind zwar beide Parteien für die Notarkosten in der Pflicht, in der Praxis übernimmt sie aber im Regelfall der Käufer. Klären Sie die Frage aber auf jeden Fall als Teil der Kaufverhandlungen.

  • Wie lege ich den richtigen Angebotspreis fest?

Gerade an Märkten wie Berlin, in dem sich Immobilienpreise schnell verändern können, ist es gar nicht so leicht, einen Angebotspreis zu finden der weder zu hoch noch zu niedrig liegt. Um die Balance zu finden, ist eine professionelle Bewertung ein wichtiger Schritt. IMMO ZEITWERT hilft Ihnen, einen lokalen Bewerter findet, der Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Einschätzung abgibt. Nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf.

Nur ein paar Fragen zu Ihrer Immobilienbewertung

Wie können wir Sie für die kostenlose Bewertung erreichen?

Wir melden uns innerhalb eines Werktages.
⭐⭐⭐⭐⭐
Über 2451 Kunden haben uns bereits vertraut