Was ist der Verkehrswert einer Immobilie?

Der Verkehrswert einer Immobilie ist ihr Marktwert – der Preis, der unter regulären Bedingungen heute mit diesem Objekt erzielt werden könnte. Er ist damit identisch mit dem Zeitwert, der als Marktwert zum jetzigen Zeitpunkt oder Stichtag definiert werden kann.

Der Verkehrswert ist aber nicht identisch mit dem tatsächlichen Kaufpreis. Statt einer begründeten Schätzung ist Letzteres der wirkliche Erlös, der bei einem Verkauf erzielt werden kann, und der hängt nicht zuletzt vom erfolgreichen Marketing und Verhandlungsgeschick ab. Dennoch ist die Feststellung des Verkehrswertes ein interessanter und wichtiger Schritt in allen Immobilientransaktionen, ob Kauf, Verkauf, oder Wertfeststellung anlässlich beispielsweise einer Erbschaft oder Scheidung.

Es gibt drei Hauptmethoden zur Berechnung des Verkehrswertes, die wir in unserem Artikel zum Zeitwert (Link) kurz vorstellen: Die Vergleichswertmethode, das Ertragswertverfahrung und das Sachwertverfahren. In jeder dieser Methoden fließt eine ganze Reihe von Faktoren ein. Dazu gehören z.B. das Baujahr, die verbaute Substanz, die Größe des Grundstücks und der Wohnfläche, das direkte Umfeld und die Lage des Objekts, mögliche oder tatsächliche Mieteinnahmen, Bewirtschaftungskosten wie laufende und bevorstehende Instandhaltung, und natürlich die aktuelle Marktnachfrage. Da diese Faktoren richtig ermittelt und gewichtet werden müssen, um zu einem genauen und aussagekräftigen Ergebnis zu gelangen, empfiehlt sich immer die Bewertung durch einen qualifizierten Gutachter.

Nur ein paar Fragen zu Ihrer Immobilienbewertung

Wie können wir Sie für die kostenlose Bewertung erreichen?

Wir melden uns innerhalb eines Werktages.
⭐⭐⭐⭐⭐
Über 2451 Kunden haben uns bereits vertraut