Wie teuer ist ein Gutachten für ein Haus?

Um diese Frage zu beantworten, muss man erstens zwischen verschiedenen Gutachtentypen unterscheiden und zweitens die Kategorie der Immobilie berücksichtigen.

Wenn es um die Ermittlung des Verkehrswertes für ein Familien- oder Doppelhaus wegen eines Verkaufs geht, dann ist ein Kurzgutachten angebracht, zum Beispiel eine Immobilienbewertung Hamburg. Diese Gutachten sind, wie der Name schon sagt, eher kurz gefasst und dienen als Richtwert für Verkaufsverhandlungen. Je nach Wert des Hauses und Aussagekraft gibt es diese Bewertungen sogar schon ab 0 Euro. Bei etwas ausführlicheren Gutachten gleichen Typs kommt es auf den Wert des Hauses an. Heutzutage sind Gutachter nicht mehr an Gebührenanordnungen gebunden. Trotzdem orientieren sie sich oft noch immer daran. In diesem Fall sollten sich die Kosten unter 1000 Euro bewegen.

Für ein detaillierteres Gutachten benötigen die Experten entsprechend mehr Zeit und Daten, um ihre Analysen durchzuführen. Derartige Ermittlung zur Bemessung des Verkehrswertes des Objektes sind besonders ausführlich und können auch mal 30 oder mehr Seiten lang sein. Hier liegt es nahe, dass die Kosten höher sind. Natürlich dient auch hier der Wert des Objektes als Richtungsangabe. Die Kosten werden prozentual zu diesem Wert errechnet.

Für behördliche Zwecke oder vor Gericht benötigt man ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten. Diese Gutachten werden nur akzeptiert, wenn sie von einem staatlich anerkannten Sachverständigen ausgeführt werden. Die Kosten werden üblicherweise nach Aufwand berechnet, sind also nicht pauschal anzugeben.

Um sein Haus für einen bevorstehenden Verkauf einschätzen zu lassen, ist eine Immobilienbewertung Hamburg jedoch oft ausreichend.

Nur ein paar Fragen zu Ihrer Immobilienbewertung

Wie können wir Sie für die kostenlose Bewertung erreichen?

Wir melden uns innerhalb eines Werktages.
⭐⭐⭐⭐⭐
Über 2451 Kunden haben uns bereits vertraut